Informationen über basisches Wasser

Das Trinken von Wasser mit einem hohen pH Wert hilft unserem Körper, sich von abgelagerten Säuren zu befreien.

Es wird gesagt, dass die Ansammlung von Säuren den Alterungsprozess beschleunigt, sowie Energie und allgemeines Wohlbefinden vermindert. Jeder kann diesen negativen Effekt selbst ausprobieren:

  • Essen Sie einfach wirklich gesund, indem Sie alle Säuren und ungesunde Kost (siehe unsere Säure-Basen-Lebensmitteltabelle) für ein paar Wochen aus Ihrer Ernährung verbannen und stattdessen reichlich rohes Gemüse, basische Lebensmittel und Green Drinks zu sich nehmen
  • Genießen Sie das Gefühl mehr Energie, geistige Wachheit, Fitness und Ausdauer zu haben
  • Essen Sie danach eine Portion Junkfood, z. B. eine fertige Pizza oder Essen von einer Fast-Food-Kette



Fühlen Sie sich nach diesem Essen gut – oder träge und langsam?



Wenn wir gut essen und trinken, verschwindet jeglicher Heißhunger auf Zucker, schlechte Fette und schlechte Nahrung – denn diese Lebensmittel braucht der Körper nicht zum Überleben.
Wasser mit einem hohen pH Wert ist kein Medikament zur Behandlung oder Heilung von Krankheiten, kann aber bei regelmäßiger Verwendung helfen, Säuren aus dem Körper zu entfernen, so dass sich eine natürliche Verbesserung der Gesundheit einstellt.



Tipp: Wir trinken etwa 2 Liter Wasser pro Tag, das somit einen großen Teil unserer Ernährung ausmacht. Auch wenn Sie nicht planen, Ihre Ernährung radikal zu ändern, sollten Sie zumindest eines tun: Basisches Wasser mit einem hohen pH Wert trinken!



Dies kann ganz einfach erreicht werden:

  • Kaufen Sie bewusst Flaschenwasser, welches einen pH Wert von mindestens 7.5 oder 8 hat
  • Falls dies nicht möglich ist, bereichern Sie Ihr Wasser mit pH Tropfen.

pH Tropfen sind eine einzigartige Möglichkeit, den pH Wert von Wasser zu steigern, indem einfach ein paar Tropfen einem Glas zugefügt werden.


>> Lesen Sie mehr: pH Tropfen



Hier ist ein interessanter Artikel über das Thema „Basisches Wasser“ von der Firma Alkazone, welche die fantastischen Alkazone pH-Tropfen entwickelt hat:


Die meisten unserer Zellen unterliegen dem Stoffwechsel, so dass die alten abestorbenen Zellen zu Abfallprodukten werden.


Was passiert mit den nicht entsorgten sauren Stoffen?
Was passiert mit dem basischen Wasser, wenn es den Magen erreicht, der sehr sauer ist?
Warum basisches Wasser?

Jede lebende Zelle in unserem Körper erzeugt Abfallprodukte. Die Nährstoffe aus unserer Nahrung erreichen jede Zelle, wo sie mit Sauerstoff verbrennen, um uns Energie zu geben. Die verbrannten Nährstoffe sind die Abfallprodukte. Ganz gleich, ob Sie die besten oder die schlimmsten Nahrungsmittel essen, alle Lebensmittel erzeugen Abfallprodukte. Ob Lebensmittel gut oder schlecht für Sie sind, hängt von der Menge und Qualität der erzeugten Abfallprodukte ab. Die meisten unserer Zellen unterliegen einem Stoffwechselvorgang, so dass die alten toten Zellen zu Abfallprodukten werden.


Was passiert mit den nicht entsorgten sauren Stoffen?


Diese Abfallprodukte werden zu festen Stoffen wie Cholesterin, Fettsäuren, Nierensteine. Sie sammeln sich dann ohne unser Wissen irgendwo in unserem Körper an. Diese Anhäufung von nicht entsorgten sauren Stoffen in unserem Körper beschleunigt den Alterungsprozess. Das Trinken von basischem Wasser hilft unserem Körper, sich von sauren Stoffen zu befreien. Die Ansammlung von Schlackstoffen beschleunigt den Alterungsprozess während die Reduzierung von sauren Stoffen den Alterungsprozess verzögert und unter Umständen sogar etwas rückgängig macht. Basisches Wasser ist kein Medikament zur Behandlung oder Heilung von Krankheiten, kann aber bei regelmäßiger Verwendung helfen, Säuren aus dem Körper abzutransportieren, so dass sich eine natürliche Verbesserung der Gesundheit einstellt.


Was passiert mit dem basischen Wasser, wenn es den Magen erreicht, der sehr sauer ist?


Um Nahrung zu verdauen und in unseren Lebensmitteln vorhandene Bakterien zu töten, produziert unserer Magen Säure (pH-Wert 4). Wenn wir basisches Wasser aufnehmen, steigt der pH-Wert im Magen. Der Magen erkennt das basische Wasser und produziert mehr Säure, wodurch der pH-Wert wieder auf vier steigt. Zuerst scheint dieses Vorgehen also als kontraproduktiv. Wenn Sie jedoch wissen, wie die Magenwand Salzsäure herstellt, macht der Prozess Sinn. Die Zellen im Magen müssen Salzsäure je nach Bedarf produzieren. Um Säure zu erzeugen, sind Kohlendioxid, Wasser und Natriumchlorid oder Kaliumchlorid erforderlich. Das Nebenprodukt dieser Säure ist Natriumbicarbonat oder Kaliumbicarbonat, das in den Blutstrom abgegeben wird. Diese Bicarbonate sind die alkalischen Puffer, die überschüssige Säure im Blut neutralisieren, sowie saure Stoffe auflösen. Während unser Körper altert und mehr Säure ansammelt, können die natürlichen alkalischen Puffer eine derart große Aufgabe nicht mehr bewältigen. An dieser Stelle kommt nun basisches Wasser ins Spiel. Wir brauchen diese basischen Puffer in unserem Blut, um unsere Zellen vor Übersäuerung zu schützen und Krankheiten zu verhindern.


Warum basisches Wasser?


Wir wissen, dass unser Körper leicht basisch sein muss, um zu überleben. Der pH-Wert unseres Blutes liegt bei 7,4 während Zellflüssigkeit einen pH-Wert von etwa 7,2 hat. Trotz der Tatsache, dass unsere Zellen ständig saure Stoffe produzieren, halten unsere Körperflüssigkeiten einen basischen pH-Wert aufrecht, um zu überleben.

Unser Körper arbeitet sehr hart, um Säuren zu entsorgen. Sie werden über den Urin und Schweiß ausgeschieden. Beide haben einen niedrigen pH-Wert. Die saure Hautoberfläche tötet die meisten Keime und Viren, die mit ihr in Berührung kommen. Auch wenn wir beim Ausatmen Kohlendioxid freisetzen, wird Kohlensäure abgegeben, die ebenfalls sauren Abfall verursacht. Selbst bei all den Anstrengungen die unser Körper unternimmt, um Säure auszuscheiden, produziert er dennoch noch mehr, als er loswerden kann.

Der Trick besteht nun darin, einen Teil dieser festen Säure in flüssige Säure umzuwandeln (Flüssigkeit ist für den Körper leichter zu entsorgen). Ist ein Stoff nicht in Wasser gelöst, kann er den pH-Wert nicht beeinflussen. Einige Arten von fester Säure sind: Cholesterin, Fettsäuren, Nierensteine, usw.

Säure gerinnt Blut! Dies ist das Problem, das sich aus der Anhäufung von Säure ergibt. Die Ansammlung dieser sauren Abfälle verstopft die Blutgefäße und hält den Blutkreislauf auf. Unsere Organe können ohne gute Durchblutung nicht richtig funktionieren. Ohne Blut werden unsere Organe unterernährt und sie beginnen zu versagen. Sogar Krebszellen sind sauer, d. h. Krebs kann in einem basischen Umfeld nicht wachsen. Wenn Phosphorsäure oder Schwefelsäure durch die Oxidation von Nährstoffen erzeugt wird, ist die Stärke der Säuren zu hoch, als das der Körper sie verarbeiten könnte. Der Körper kompensiert dies, indem er Kalzium aus den Knochen abbaut. Was jedoch sind die Folgen, wenn Kalzium in den Knochen fehlt? Dies ist der Grund, warum einer von vier Amerikanern unter Osteoporose leidet.

Durch das Trinken von basischem Wasser nimmt Ihr Körper Antioxidantien, Alkalinität, kleinere Moleküle für eine bessere Absorption und mehr Kalzium auf. Kaum zu glauben, dass all dies durch das Trinken der richtigen Art Wasser möglich ist!



AquaNatura bietet eine Reihe von hochwertigen pH-Tropfen an, wobei Sie zwischen besonders wertvollen und preisgünstigeren Versionen wählen können.

>> Hier weiterlesen Übersicht und Vergleich der verschiedenen pH-Tropfen.


Hinweis: Es werden ausschließlich Meinungen wiedergegeben, die auf unseren eigenen Erfahrungen oder Informationen in Fachzeitschriften oder andere Publikationen basieren. Sie dienen zur allgemeinen Information für Interessenten, können aber weder eine umfassende Diagnose noch eine Therapie ersetzen. WIR BIETEN KEINE MEDIZINISCHE BERATUNG und verschreiben auch keine Behandlungen. Dies bezieht sich auf jede Form der Konversation zwischen www.AquaNatura.de und unseren Kunden, Lesern oder Webseiten-Besuchern. Wir können keine Verantwortung und Haftung jeglicher Art übernehmen für Folgen, die aus der Verwendung dieser Informationen entstehen. Wir empfehlen, immer Rücksprache mit einem Arzt oder Gesundheitsexperten zu nehmen, um etwaige Testergebnisse zu besprechen oder eine ausführliche Empfehlung für Ihre spezifischen Situation einzuholen. Diese Informationen werden von www.AquaNatura.de gestellt. Abdruck, Verkauf, Versteigerung und Verteilung dieser Informationen ist NICHT gestattet.


© AquaNatura (im Auftrag von Glenfield Investment Ltd), - Alle Rechte vorbehalten. Dieser Text unterliegt dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Dieser Artikel darf ohne Genehmigung weder kopiert, veröffentlicht noch verteilt werden. Bitte kontaktieren Sie uns, sollten Verlinkungen gewünscht werden.